Eingangsbereich gestalten

Eingangsbereich gestalten

Eingangsbereich gestalten – 3 verschiedene Konzepte

Warum ist die Einrichtung im Eingangsbereich wichtig?

Den Eingangsbereich zu gestalten ist völlig überbewertet? Wir erklären dir, warum das nicht so ist. Natürlich ist ein Flur nicht unbedingt ein Raum, in dem man sich lange aufhält. Dennoch kann er eine wichtige Rolle einnehmen. Er empfängt Familie und Freunde und ist der Ort in der Wohnung oder im Haus, den wir beim Heimkommen als erstes sehen. Deshalb sollte er schön, ordentlich und einladend wirken. Denn der erste Eindruck zählt.

Außerdem sollte die Diele jede Menge praktische Anforderungen erfüllen. Sie muss genügend Stauraum bieten für Schuhe, Taschen, Jacken und Mäntel. Auch Schlüssel und die Geldbörse brauchen einen festen Platz, um nichts beim Ausgehen zu vergessen.

Welche Einrichtungsmöglichkeiten gibt es für den Flur?

Grundsätzlich gibt es im Flur, genauso wie in anderen Räumen, unterschiedliche Möbel, Farben und Deko-Elemente. Leider werden diese Einrichtungsmöglichkeiten oft vernachlässigt, sodass der Eingangsbereich meistens nicht sehr einladend und unaufgeräumt wirkt. Mit der folgenden Basisausstattung weißt du ganz genau, wie du deinen Flur perfekt einrichten kannst.

  1. Die Flurmöbel: Vor allem in der kalten Jahreszeit braucht man in der Diele Platz für Jacken und Mäntel. Wenn du einen großen Flur hast, sind Garderobenschränke kein Problem. Mit Schiebetüren lässt sich etwas Platz beim Öffnen des Schranks sparen. Für mittelgroße oder kleine Dielen eignet sich eine Garderobe mit Deckenmontage oder Kleiderhaken, die beide nicht besonders viel Platz einnehmen. Aber auch für große Eingangsbereiche sind Kleiderstangen eine willkommene Alternative. Dadurch wirkt der Flur nicht ganz so vollgestellt und ordentlich – vorausgesetzt auf dem Boden steht oder an den Wänden hängt nicht so viel. Genauso verhält es sich bei den Schuhen. Diese können in einem geschlossenen Schuhschrank untergebracht werden. Eine weitere Möglichkeit bieten dir Schuhregale bzw. Schuhbänke, die auch als Sitzgelegenheit genutzt werden können. So kannst du dir ganz bequem die Schuhe an- und ausziehen. Auch ein Hocker oder ein Sessel bieten sich an, um die Einrichtung im Eingangsbereich zu ergänzen – sofern es die Platzverhältnisse zulassen. Damit Schlüssel, Geldbörse und andere Kleinigkeiten nicht rumfliegen, müssen genügend Verstau- und Ablageflächen geschaffen werden. Das kannst du mit einem Konsolentisch oder einem Wandspiegel, der eine integrierte Ablagefläche hat, erreichen.
  2. Die Farben: Bei den Farben sind dir keine Grenzen gesetzt. Das Einzige, worauf es ankommt, ist dein Geschmack. Solltest du es eher skandinavisch zurückhaltend mögen, passen klassisches Weiß oder Pastellfarben. So gibst du der Diele optisch mehr Weite, was gerade bei einem schmalen Flur optimal ist. Zusätzlich wirkt er freundlich und einladend. Ein weiterer Plus-Punkt ist die Flexibilität bei der Möbelauswahl, weil du mit diesen Farben viel kombinieren kannst. Natürlich hast du auch die Möglichkeit den Eingangsbereich mit kräftigen Farben auszustatten, denn das ist ein Raum, in dem man wenig Zeit verbringt, sodass mehr gewagt werden darf. Ob kräftiges Gelb, Grün oder Blau, halbhoch gestrichene Wände, Mustertapeten oder kontrastreiche Blockstreifen – erlaubt ist alles. Außerdem kannst du mit einer starken Farbe ein Statement setzen.
  3. Die Deko: Je nachdem welchen Eingangsbereich du hast, hast du unterschiedliche Deko-Möglichkeiten. Einen langen Flur kannst du perfekt zu einer Fotogalerie oder einer Bibliothek machen, wenn es der Platz erlaubt. Pflanzen auf dem Boden oder ein Strauß auf der Kommode sorgen für eine gemütliche und eiladende Atmosphäre.
  4. Die Beleuchtung: Meist ist der Eingangsbereich nicht mit natürlichem Tageslicht versorgt, sodass die Beleuchtung eine wichtige Rolle spielt. Helle Spots bieten genügend Licht und brauchen keinen Platz in Form von Wandleuchten. Letztere können natürlich auch installiert werden, vorausgesetzt es ist genügend Platz vorhanden. Punktuelle Beleuchtung kann ein tolles Ambiente zaubern.
Kleiderstange RUBI - Schwarze Kleiderstange an der Decke montiert | Metallbude
Schuhregal BOVI - Schuhregal in Schwarz und aus Metall mit Deko | Metallbude

KLEIDERSTANGE RUBI |   METALLBUDE

SCHUHREGAL BOVI |   METALLBUDE

Finde deinen eigenen Stil mit einem der 3 Einrichtungskonzepte für deinen Flur

So unterschiedlich wie der jeweilige Eingangsbereich sein kann, so unterschiedlich sind die Einrichtungswünsche und -vorlieben eines jeden. Mit unseren 3 Einrichtungskonzepten findest du das Richtige für dich.

  1. Der ausgefallene Eingangsbereich: Die ausgefallene Diele bietet Raum zum Ausprobieren. Es geht grundsätzlich alles. Du kannst mit knalligen Farben arbeiten, auf extravagante Mustertapeten zurückgreifen oder besondere Möbelstücke in Szene setzten. Eine dunkel abgesetzte Decke kann ebenfalls einen besonderen Effekt erzielen.
  2. Die klassische Diele: Der klassisch eingerichtete Flur strahlt durch wenige Gegenstände. So wirkt der Raum größer, weil er nicht so vollgestellt ist. Helle und sanfte Farben wie Weiß oder Pastelltöne bringen Ruhe rein und überfordern das Auge nicht. Zusätzlich lassen sich unterschiedliche Möbel dazu kombinieren. Damit es nicht ganz so leer aussieht, können noch ein paar Bilder aufgehängt werden.
  3. Der praktische Flur: Bei der Gestaltung der Diele kommt es vor allem auf den Nutzen an. Viele Ablageflächen und Stauräume sind dabei das A und O. Dazu eignet sich ein schmaler Schrank für Winter- und Herbstjacken. Zusätzlicher Stauraum sollte auch für Taschen eingeplant werden. Ein Schuhregal darf im praktischen Flur auch nicht fehlen. Dieser kann nicht nur als Stauraum für Schuhe genutzt werden, sondern bietet auch eine Sitzmöglichkeit, um Schuhe gemütlich an- und ausziehen zu können. Bevor man das Haus verlässt, kann man noch einen letzten Check im Spiegel machen, der eine Ablagefläche für Schlüssel und Geldbörse bereitstellt.

SCHUHREGAL NEVA |   METALLBUDE

Mit diesen Möbeln bist du gewappnet für den Trend 2022/2023

Du bist schon gut vorbereitet und weißt ganz genau, wie du deine Diele gestalten willst? Um voll im Trend 2022/2023 zu liegen brauchst du unbedingt eine Garderobe mit Deckenmontage. Es ist ein echter Hingucker und sehr platzsparend. Es steht nicht in deiner Diele rum und bietet dafür anderen Dingen Platz. Sollte dir die Garderobe zu minimalistisch sein, kannst du auf eine Holzpaneele Garderobe zurückgreifen. Die strahlt durch das Holz Gemütlichkeit aus und ist einladend.

Mit wenigen Möbeln, der passenden Wandfarbe oder Tapete und ein paar Deko-Elementen kannst du deinem Eingangsbereich, der oft vernachlässigt wird, Glanz verteilen. Ob ausgefallen, klassisch oder praktisch – für jeden Geschmack und jede Diele ist das Passende dabei.

Du brauchst noch mehr Inspiration? Dann entdecke passende Produkte für deinen Eingangsbereich bei Metallbude.