Kostenloser Versand ab 150€

0

Ihr Warenkorb ist leer

Wandgestaltung Wohnzimmer

Wandfarben, Wanddekoration und Co. – So gestaltest du deine Wand im Wohnzimmer

Das Wohnzimmer ist der Mittelpunkt in jedem Zuhause – hier spielt sich das Leben ab. Da ist die Wandgestaltung im Wohnzimmer eine wichtige Entscheidung. Wir sagen langweiligen weißen Wänden „ade“ und „Hallo Tapetenwechsel“! Doch welche Möglichkeiten der Wandgestaltung bieten sich dir überhaupt? Wir zeigen dir, wie du mit Farbe und Tapeten, Wanddeko und Wandleuchten das Optimum aus deinen vier Wänden herausholst. Los geht’s!

Optimale Wandgestaltung durch die richtigen Wandfarben

Beachte vor allem deinen persönlichen Geschmack, deinen Einrichtungsstil und die Lichtverhältnisse, wenn du dich für eine Farbe an deiner Wohnzimmerwand entscheidest. Die Farbe, für die du dich entscheidest, muss dein Lebensgefühl widerspiegeln. Das Wohnzimmer ist der Hauptraum des Hauses, deswegen entscheiden sich viele für helle, freundliche und oft gedeckte Farben. Wer mutiger ist und auf knallige oder mehrere Farben im Wohnzimmer setzen möchte, kann diese nutzen, um Bereiche – zum Beispiel das Wohnzimmer vom Esszimmer – farblich abzugrenzen. Wandfarben sind vor allem für Freunde des Minimalismus eine gute Möglichkeit Wände zu gestalten, weil sie im Gegensatz zu auffälliger Wanddeko eher die schlichtere Variante darstellt. Hier kommen unsere Top 3 Farbvorschläge:

  • Helle Beige- oder Cremetöne: Gemütlichkeit ist hier vorprogrammiert. Die Farbe passt zu vielen unterschiedlichen Stilen und Möbeln. Sie ist neutral und natürlich, so kann im Wohnbereich richtig entspannt werden oder mit knalligen Möbeln eine akzentreiche Umgebung geschaffen werden.
  • Blau: Gedeckt, kalte, aber auch kräftige Blautöne können – punktuell eingesetzt – royal und sehr edel wirken. Achtung: ist das Blau du zu dunkel, könnte der Raum kleiner wirken. Setze also lieber erstmal nur bei einer Wand auf deinen Lieblingsblauton. Kombiniert mit hellen Möbeln und gemütlichen Textilien wirkt der Raum dann geradezu königlich.
  • Grau: Grau ist ein Allrounder und kann sowohl in dunkeln Nuancen in großen Räumen eingesetzt werden, als auch in kleinen Räumen – dann aber lieber in helleren Tönen. Die neutrale Farbe passt zu vielen Stilen und Einrichtungsgegenständen. Grau funktioniert übrigens auch in Kombination mit einer weiteren Schwerpunktfarbe.

Wilde Tapetenmuster für eine außergewöhnliche Wandgestaltung

Mustertapeten sind die Alternative oder sogar Ergänzung zur Wandfarbe. Hier hast du die Auswahl zwischen den unterschiedlichsten Mustern und Farben. Mit Mustertapeten setzt du vor allem Akzente, das heißt, sie werden nur an einer, maximal an zwei Wänden angebracht. Wir empfehlen, nicht den ganzen Raum mit einer auffälligen Mustertapete zu tapezieren. Das wirkt zu überladen und nimmt den Möbeln ihren Raum. Wer zum Beispiel eine Einrichtung in Schwarz-Weiß bevorzugt, könnte mit einer schwarz-weiß-gestreiften Mustertapete sehr glücklich werden. Streifenmuster sind allgemein sehr beliebt. Es gibt sie in verschiedenen Farben und in verschiedenen Streifenbreiten zu kaufen. Florale Muster, Wälder und Meere, Beton-, Stein- und Holzoptik oder Farbverläufe sind Mustertrends, die in der Tapetenwelt einen Aufschwung erleben. Auch das Material ist unterschiedlich. Von der Papiertapete bis hin zu Stoff oder Vlies – du entscheidest, welche Tapete am besten zu dir und deinem Lebensgefühl passt.

METALLREGAL RIVO |   METALLBUDE

Wandgestaltung im Wohnzimmer – nicht ohne Wanddekoration

Ohne die richtige Dekoration wirkt deine Wand leer. Wanddekoration schafft einen Blickfang im Wohnzimmer. Der Fantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt, aber übertreiben solltest du trotzdem nicht. Mit dieser Dekoration wird deine Wohnzimmerwand zum Hingucker:

  • Spiegel oder Wandkerzenhalter: Wandkerzenhalter aus Gold oder Silber wirken edel und hochwertig, wem das zu viel ist, der kann sich zum Beispiel für einen großen runden Spiegel mit schwarzem Rahmen entscheiden. Dieser wirkt vor allem in minimalistisch eingerichteten Wohnungen als Statementpiece.
  • Regale oder Makramee: Regale aus Metall oder angesagt Wandboards in Kontrastfarben – zum Beispiel schwarze Regale auf weißen Wänden – ziehen alle Blicke auf sich und garantieren dazu auch noch praktischen Stauraum. Auf Ihnen können weitere Dekorationsgegenstände, wie Coffee Table Books platziert werden. Wohingegen Wandbehänge aus Makramee in hellen Farben eher zurückhaltend sind und die natürliche Einrichtung aus Holz unterstreichen.
  • Holzpaneele: Holzpaneele gehören zu den Top-Wanddekotrends 2022. Sie verleihen dem Raum eine coole Eleganz, aber auch Natürlichkeit und Wärme. Zudem lassen sie sich perfekt mit indirekter Beleuchtung kombinieren. Holzpaneele lassen sich mit vielen Stilen, wie zum Beispiel dem Industrial-Style, dem Japandi-Stil oder dem Scandi-Style verbinden und fügen sich harmonisch in die Einrichtung ein.
  • Stuckleisten: Stuckleisten sind nicht nur an der Decke ein echter Hingucker, auch an der Wand können sie zum Beispiel große Wandbilder einrahmen oder einfach in einer Kontrastfarbe gestrichen angebracht werden. So heben sie sich ab, nehmen aber nicht den kompletten Raum ein.
  • Bilderrahmen: Allgemein sind große Bilderrahmen beispielsweise mit Schwarz-Weiß-Porträts eine stilvolle und persönliche Ergänzung für dein Wohnzimmer. Egal ob du dich für persönliche Bilder oder abstrakte Zeichnungen entscheidest, große Bilder mit Rahmen aus Holz oder Metall liegen im Trend. Auch bei der Anordnung bist du frei und kannst selber entscheiden, ob dir eine akkurate Reihenfolge lieber ist oder eine versetzte Anordnung eher deinen Wünschen entspricht.

Wandleuchten – Rücke deine Wohnzimmerwand ins richtige Licht

Mit der Beleuchtung steht und fällt die Atmosphäre in einem Raum. Ohne Licht oder mit schlechtem Licht kann die noch so schönste Wandfarbe, Tapete oder Wanddeko nicht wirken. Besonders letzteres kann durch direkte oder indirekte Beleuchtung nochmal richtig in Szene gesetzt werden. Direkte Beleuchtung, auch Bereichslicht genannt, wirkt vor allem punktuell. Mit ihr lassen sich bestimmte Elemente an der Wand anstrahlen oder in den Schatten stellen. Besonders gut wirken glänzende Oberflächen in Verbindung mit direkter Beleuchtung, weil das Licht die Farbfacetten der Oberflächen hervorhebt. Wenn du direkte Beleuchtung nutzen willst, sind Downlights, Strahler oder Spots die richtige Wahl. Auch eine Stehlampe kann schon für direkte Beleuchtung sorgen. Im Gegensatz dazu stehen Stimmungslichter oder besser gesagt indirekte Beleuchtung. Sie ist mehr im Raum versteckt, zum Beispiel hinter einer vorgebauten Wand, einer abgehängten Decke oder hinter der Leuchte selbst. Oft werden auch LED-Streifen verwendet, die sich besonders gut hinter Wanddekoration, wie zum Beispiel Holzpaneelen anbringen lässt. Wir empfehlen immer warmweißes Licht, das macht das Wohnzimmer noch gemütlicher.

WEINREGAL VINIA |   METALLBUDE

WANDREGAL NIVO | GEJST

Das solltest du bei der Wandgestaltung in kleinen Wohnzimmern beachten

Bei der Wandgestaltung von kleineren Räumen solltest du auf einige Dinge besonders Acht geben. Dunkle Farben wirken lichtschluckend. Entscheide dich daher immer lieber für eine hellere Wandfarbe. Farbige Wandflächen mit einem gestrichenen Rahmen in hellen Farben erhöhen die Raumweite. Tapeten mit Längsstreifen können Zimmer mit niedrigen Decken optisch mehr Höhe verleihen. Entscheide dich in kleinen Räumen für Tapeten mit kleineren Mustern.
Wichtig ist bei jeder Wandgestaltung ein stimmiges Konzept zu erarbeiten, das zu den eigenen Bedürfnissen passt. Es gibt unzählige kreative Möglichkeiten für die Wandgestaltung in deinem Wohnzimmer. Entscheide dich für passende Farben und Beleuchtungen und entdecke weitere Wanddekoration, wie Regale, Spiegel und vieles mehr bei Metallbude.



Vollständigen Artikel anzeigen

Moderne Wohnzimmer einrichten | Metallbude
Moderne Wohnzimmer

Moderne Wohnzimmer sind heutzutage vor allem eins: puristisch eingerichtet. Sie wirken übersichtlich und aufgeräumt. Hier 6 Tipps für die Umsetzung!
Vollständigen Artikel anzeigen
Wohnzimmer in Schwarz-Weiss einrichten | Metallbude
Wohnzimmer in Schwarz-Weiß

Ein Wohnzimmer in Schwarz-Weiß liegt hoch im Kurs und das hat seine Gründe. Warum verraten wir dir in diesem Beitrag!
Vollständigen Artikel anzeigen