Minimalistische Leseecke gestalten: Tipps und Ideen

Eine Leseecke in den eignen vier Wänden ist ein Traum für jede Leseratte: Stundenlang dem Alltag entfliehen und in die Fantasiewelten deiner Bücher abtauchen. Damit dies gelingt, hier ein paar Tipps und Ideen für deine Leseecke.
Minimalistische Leseecke gestalten: Tipps und Ideen

Leseecke einrichten: Aber wo? 

Bevor du mit dem Einrichten deiner Leseecke loslegen kannst, solltest du dir einen geeigneten Platz suchen. Leseecken benötigen nur wenig Raum, sodass in den meisten Wohnungen ein Plätzchen für die Leseecke zu finden ist. Am besten passt eine Leseecke ins Wohn- oder Schlafzimmer, aber auch unter der Treppe, auf dem Balkon oder in einer großen Wohnküche kann eine gemütliche Leseecke entstehen. Einzige Bedingung: Die Leseecke sollte in einer ruhigen Ecke eingerichtet werden, ein Durchgangsbereich eignet sich eher weniger. Fällt es dir schwer, einen abgetrennten ruhigen Rückzugsort zu finden, kannst du die Leseecke mit einem Paravent abtrennen. Besonders geeignet für eine Leseecke sind Fensternischen oder ein Platz in der Nähe des Fensters, da du hier das Tageslicht nutzen kannst und die Leseecke extra hell ist.

Möbel zum Einrichten der Leseecke

Ein Sessel, ein Bücherregal, ein kleiner Beistelltisch, eine Lampe und schon hast du eine Leseecke kreiert. Dazu noch ein paar Accessoires wie Decke, Kissen und Dekoelemente und du kannst in deiner Leseecke Platz nehmen und herrlich entspannen. Wenn du deine Leseecke minimalistisch einrichten möchtest, solltest du mit Dekoelementen und Accessoires sparsam umgehen und darauf achten, dass Leseecke und Bücherregal nicht zu voll werden. Zum minimalistischen Wohnen solltest du besonders filigrane und minimalistische Möbel wählen, zum Beispiel ein schwarzes Metallregal, in dem du viele Freiflächen schaffst. Weitere Tipps zu den einzelnen Möbelstücken, um eine Leseecke einzurichten, findest du im Folgenden.

Leseecke einrichten: die richtige Sitzgelegenheit

  Viele wählen für die Leseecke einen klassischen Ohrensessel, aber auch ein Daybed, eine Sitzbank oder ein Schaukelstuhl eignen sich als Sitzgelegenheit für deine Leseecke. Was die richtige Sitzgelegenheit ist, hängt davon ab, ob du eher sitzend oder liegend in die Welten deiner Bücher abtauchen möchtest. Für welches Möbelstück du dich entscheidest: Hauptsache, es ist bequem, immerhin willst du viele Stunden in deiner Leseecke verbringen. Besonders gemütlich sind dicke Polster, in denen du versinken kannst. Grundsätzlich solltest du beim Kauf auf das passende Material achten:

  • Leder ist langlebig.
  • Polsterstoff ist gemütlich und komfortabel.
  • Natur- und Kunstfaser sorgen für viel Wärme.
  • Mischgewebe ist strapazierfähig, da es scheuerfest ist.
  • Webstoff ist weich und flauschig.
  • Samt verleiht dem Möbelstück einen edlen Look.

 

Leseecke einrichten: Hocker nicht vergessen

  Möchtest du beim Lesen gerne deine Füße ausstrecken, solltest du dir einen passenden Hocker anschaffen oder einen Sessel mit Relaxfunktion wählen.Wenn du beim Lesen die Füße hochlegst, wird das Lesen noch entspannter und deine Beine werden nach einem anstrengenden Tag entlastet. Am besten entscheidest du dich für einen Hocker, der zum Sessel passt.

Leseecke einrichten: Ein Beistelltisch schafft Ablagefläche

Ein kleiner Beistelltisch rundet die Leseecke ab. Hier kannst du dein Buch, deine Lesebrille, Snacks oder eine Tasse Tee abstellen. Ein Beistelltisch aus Metall ist modern und passt in Schwarz gut zu einer Wohnung im Industrial Style, ebenso wie ein Tisch mit schwarzem Gestell und einer Platte aus rauem Holz. Besonders schlichte Tische passen zu einer minimalistischen Einrichtung. Zum Landhausstil passt ein weißer Holztisch mit verschnörkelten Beinen, aber auch ein minimalistischer Tisch aus Metall kann mit dem Landhausstil kombiniert werden.

Leseecke einrichten: Keine Leseecke ohne Bücherregal

In einer Leseecke darf ein Bücherregal natürlich nicht fehlen. Zum einen kannst du deine Bücher dort ordentlich verstauen, zum anderen trägt es viel zur Atmosphäre der Leseecke bei. Als Bücherregal kannst du ein Standregal oder ein Wandregal wählen. Ein deckenhohes Bücherregal mit Leiter erinnert an eine Bibliothek und ist ein besonderer Blickfang. Ein Konsolentisch eignet sich ebenfalls zum Aufbewahren von Büchern und bietet außerdem Ablagefläche für den aktuellen Lesestoff, Brille und Co.

 

Leseecke einrichten: Das richtige Licht

 

Die Leseecke sollte unbedingt an einer Lichtquelle eingerichtet werden, da Lesen im Dunkeln den Augen zwar nicht schadet, aber zu Nebenwirkungen wie roten Augen, Müdigkeit und Kopfschmerzen führen kann. Im Idealfall befindet sich die Leseecke direkt am Fenster oder in der Nähe davon. So kannst du bei Tageslicht lesen und sparst Energie, da du tagsüber keine elektrische Lichtquelle brauchst. Wer doch mit künstlichem Licht nachhelfen muss oder als Lichtquelle für das Lesen in den Abendstunden eignen sich Stehlampen, Tischlampen und Wandleuchten. Besonders praktisch sind LED-Stehleuchten, die mit einem Akku funktionieren, da sie besonders mobil sind und keine lästigen Kabel die gemütliche Atmosphäre deiner Leseecke stören.

 

Leseecke einrichten: Die richtigen Farben wählen

Damit deine Leseecke wirklich ein Ort der Ruhe und ein Platz zum Abschalten wird, solltest du beim Einrichten der Leseecke auf die richtigen Farben achten. Vor allem ruhige Farben bieten sich für die Leseecke an, da du dich so vollkommen auf dein Buch konzentrieren kannst und du nicht von Farben abgelenkt wirst. Besonders gut in die Leseecken passen Pastellfarben, da sie für eine ruhige Atmosphäre sorgen. Beige- und Grautöne eignen sich ebenfalls, denn sie vermitteln Geborgenheit und sind aktuell außerdem angesagt.

Leseecke einrichten: So wird’s besonders gemütlich

 

Damit deine Leseecke gemütlich und kuschlig wird, solltest du beim Einrichten der Leseecke ein paar Accessoires wie Decken, Kissen und Dekoelemente besorgen.

  • Kuscheldecke: Wenn du es extra warm und kuschlig magst, darf eine Kuscheldecke in der Leseecke nicht fehlen. Wer schnell friert, sollte eine Decke aus Wolle wählen. Alpakawolle ist besonders warm, normale Schafwolle tut es aber auch.
  • Kissen: Ein Kissen trägt zur Bequemlichkeit und zur Gemütlichkeit der Leseecke bei und schützt gleichzeitig vor Verspannungen. Um den Rücken zu entlasten, gibt es sogenannte Lesekissen, die die Wirbelsäule unterstützen. Wer keine Probleme mit dem Rücken hat, nimmt einfach Kissen, die zur Einrichtung und dem eigenen Geschmack passen.
  • Dekoration: Du sollest deine Leseecke einfach und ruhig im Stil des Minimalismus dekorieren. Dekogegenstände sollten nicht ablenken, damit du in die Geschichte deines Buches abtauchen kannst. Ein paar Kerzen und Grünpflanzen oder schlichte Deko aus schwarzem Metall reicht schon aus, um eine besonders gemütliche Leseecke zu kreieren.

 

Für eine gemütliche Leseecke braucht es nicht viel: Einen passenden Ort, geeignete Möbel, ein paar Dekoelemente und schon kannst du in die Welt deiner Bücher abtauchen. Entdecke alle Produkte für deine Leseecke bei Metallbude.