WOHNSTILE - INSPIRATION FÜR DIE INNENEINRICHTUNG

Purismus

Erfahre in diesem Beitrag, was Purismus auszeichnet. Außerdem welche Farben und Materialien zu einer puristischen Einrichtung passen.
Purismus

Purismus: elegante Klarheit im Raum

BARHOCKER BARNI |   METALLBUDE

Puristisch einrichten – was bedeutet der Wohntrend für mein Zuhause?

Purismus steht für Klarheit. Ob klare Linien, klare Raumordnung, Farben oder Rauminhalte – dieser Einrichtungsstil stellt den Raum in den Fokus und sorgt für stilvolle Eleganz. Was das für deine Einrichtung bedeutet, verraten wir in den nächsten vier Punkten.

1. Purismus als Lebenseinstellung

Schon in der Römerzeit lag die philosophische Grundhaltung in der Einfachheit und der Reduktion allen Überflusses. Auch in Asien – speziell aus Japan – gibt es mit Wabi Sabi eine ähnliche Lebensart, die Schönheit in der Unvollkommenheit zu erkennen, sich mit den einfachen Dingen zufrieden zu geben, sie wertzuschätzen, zu genießen und die Vergänglichkeit zu akzeptieren. Diese Haltung erreicht wieder viele Menschen, die aus dem Überfluss ins Puristische wollen. Dabei ist der Einrichtungsstil keinesfalls ungemütlich oder langweilig. Im Gegenteil – er sorgt für mehr Wohlbefinden und Entspannung, so wie man es aus Wellness-Räumlichkeiten kennt. Wer also seine Augen, Sinne und Psyche beruhigen möchte, sollte minimalistisch wohnen.

2. Klare Linien und Formen

Klassische Formen sorgen für eine zeitlose Einrichtung. Mit einfachen, unaufdringlichen Möbelstücken bleibt diese Zeitlosigkeit lange erhalten, weil der Wert auf etwas fast Unvergängliches gelegt wird.

3. Minimalistische Details

Nicht nur bei der gesamten Einrichtung, sondern auch bei der Dekoration gilt: weniger ist mehr. Mit einer strikten Auswahl an besonderen Dingen kannst du bei der puristischen Einrichtung nichts mehr falsch machen. Wer doch gern dekoriert, kann die Deko öfter austauschen, anstatt neue hinzuzufügen.

4. Klares Wohnkonzept

Um einen Raum puristisch einzurichten, solltest du auf eine durchdachte Platzierung der Möbel im Raum achten, um den Objekten im jeweiligen Raum die richtige Wirkung zu verleihen. Ist das nicht der Fall, erscheint die Einrichtung als unfertig statt puristisch. Damit dir das nicht passiert, haben wir für dich ein paar Tipps zusammengestellt.

Duschablage SHEA - Weiße Duschablage in einer Dusche | Metallbude

DUSCHABLAGE SHEA |   METALLBUDE

Wie setze ich die puristische Einrichtung in meiner Wohnung um?

Solltest du eine offene, freizügige und helle Wohnung haben, ist das besonders vorteilhaft für eine puristische Einrichtung. Der pure Raum steht hier im Vordergrund. Mit den richtigen Möbelstücken, Materialien, Farben und einem durchdachten Konzept gelingt dir der Einrichtungsstil in jeder Wohnung.

Die passenden Farben

Grundsätzlich gilt: Alles geht, jedoch nur dezent und in Maßen. Du hast die Möglichkeit Weiß mit wenigen Akzenten zu kombinieren. Dunkle Töne sind ebenfalls erlaubt. Andere Farben kommen für den Purismus auch in Frage, vorausgesetzt, sie sind nicht zu grell und überfluten die Reize nicht. Dazu zählen neben Weiß und Schwarz, Anthrazit, Beige, Grau Karamelltöne oder Aubergine. Achte bei deinen Möbelstücken und anderen Gegenständen, dass sie einfarbig sind. Dezente Farbkombinationen sind aber auch möglich.

Wenig Dekoration

Beim puristischen Einrichtungsstil geht es um das Notwendigste. Dazu zählt keine bis wenig Dekoration. Wenn du also absolut nicht auf Deko verzichten kannst, können akzentuiert aufgehängte Bilder, wenige Kerzenständer oder Zimmerpflanzen dem Raum ein angenehmes Flair verleihen. Um immer auf dem richtigen Weg zu bleiben, gilt: Weniger ist mehr.

Hohe Qualität

Ist das Interieur erfolgreich reduziert, fällt der Blick besonders auf die Möbel. Deshalb ist hier gute Qualität gefragt mit schlichtem Design und klaren Formen. Das erreichst du schon mit einem Couchtisch, der ein schwarzes Metallgestell und eine Eichenholzplatte haben kann. Dieser wirkt hochwertig und lässt sich durch das gradlinige Design perfekt mit anderen Einrichtungsgegenständen kombinieren.

Licht und Materialien

Um das Wohnkonzept in allen Bereichen abzurunden, müssen die Materialien und die Beleuchtung stimmen. Dazu eignen sich verschiedenste Materialien. Zum einen Holz, das lebendige Wärme verleiht, und edle Materialien wie Chromstahl, Metall, Stein oder Glas. Mit Seide, Baumwolle, Kaschmir und Leinen lässt sich einem schlichten Interior Struktur und Tiefe verleihen und gleichzeitig Spannung erzeugen. Indirektes Licht sorgt für noch mehr Purismus. Einzelne Stehlampen lassen sich perfekt dazu kombinieren.

COUCHTISCH DEVANA X |   METALLBUDE

Schritt für Schritt zum Purismus

Du kennst jetzt die Spielregeln, was puristische Einrichtung angeht. Doch die tatsächliche Umsetzung kann etwas überfordernd sein, vor allem, wenn man sich bisher nicht von Dingen trennen konnte. Wir haben für dich die ultimative Anleitung, wie du vorgehen kannst:

Schritt 1 – mit einem Raum starten

Eins nach dem anderen, heißt es so schön. Bevor du dir die ganze Wohnung vornimmst, fang erst einmal an, nur einen Raum zu leeren. Verabschiede dich in Ruhe von den Dingen, die du nicht mehr brauchst.

Schritt 2 – für Ordnung sorgen und ausmisten

Um Ordnung zu schaffen, verstaue alles dorthin, wo es hingehört. Dann kann beispielsweise die Handcreme wieder zurück ins Bad oder das Buch wieder ins Regal. Ist alles an seinem Platz schaue noch mal und such nach Dingen, auf die du verzichten kannst. Bring sie am besten erst einmal aus dem Raum, was genau damit passiert, kannst du später entscheiden.

Schritt 3 – Möbel Platzierung planen und ausmisten

Überlege dir, wie du den Raum gestalten möchtest. Wie kannst du die Möbel am besten platzieren? Gibt es Möbel, die du nicht mehr brauchst.

Schritt 4 – teste unterschiedliche Varianten

Hast du dich für eine Version entschieden, probiere sie erst einmal aus. Im Laufe des Tages kannst du auf den Lichteinfall achten und abends die Beleuchtung anpassen. Nach dem Probieren weißt du ganz genau, was geändert werden muss, um die optimale Positionierung zu erhalten.

Schritt 5 – die passende Farbe wählen

Nun kannst du dich für eine Farbkombination entscheiden. Grundfarben wie Weiß und Schwarz sind genauso geeignet für einen puristischen Einrichtungsstil wie warme Farben, die aus Holztönen oder Beige bestehen. Für eine asiatische Note eignet sich Rot super. Wer es dennoch etwas unaufgeregter haben möchte, kann auf Japandi zurückgreifen.

Schritt 6 – bringe Muster ins Spiel

Sollten dir die Farben allein etwas zu eintönig sein, können als Muster geometrische Formen wie Streifen oder Punkte genutzt werden. Diese haben genauso wie im Purismus eine Ordnung. Doch auch hier muss man aufpassen, dass man nicht zu viele Muster anwendet. Um auf der sicheren Seite zu bleiben, kannst du wenige Muster mit unifarbenen Flächen kombinieren.

Schritt 7 – Einrichtung mit Deko abrunden

Um die Einrichtung abzurunden, kannst du auf Deko zurückgegriffen. Im Purismus eignen sich eher große, aber dafür wenige Deko-Stücke.

Jetzt bist du so gut wie bereit loszulegen, brauchst aber noch etwas Inspiration für den absolut puristischen Look? Bei Metallbude findest du passende Produkte für eine puristische Einrichtung.