WOHNSTILE - INSPIRATION FÜR DIE INNENEINRICHTUNG

Kleine Wohnzimmer einrichten

Kleine Wohnzimmer einrichten

Kleine Wohnzimmer einrichten und größer wirken lassen mit einfachen Tipps und Tricks

Das Einrichten von kleinen Wohnzimmern ist knifflig, denn hier spielt sich das Leben ab und der Raum sollte das auch widerspiegeln. Deine Wohnzimmermöbel, die Wand- und Bodengestaltung sowie das Einsetzen von Wohnaccessoires sind dafür essenziell. Wie du das Beste aus einem kleinen Wohnzimmer rausholst, erläutern wir dir in Form von vielen kleinen Tipps und Tricks. Wir von Metallbude geben dir viele Ideen und Ratschläge, wie du dein kleines Wohnzimmer größer und gemütlich wirken lassen kannst. Los geht’s!

WANDSPIEGEL CALEO |   METALLBUDE

Optische Täuschungen vergrößern den Raum

Um ein kleines Wohnzimmer optisch zu vergrößern, gibt es ein paar Tricks:

  • Setze auf (Quer-)Streifen: Bei Teppichen oder sogar bei der Wandgestaltung im Wohnzimmer können Streifen den Raum an den Wänden und auf dem Boden strecken. Je nachdem, wie Streifen eingesetzt werden, wirkt das Wohnzimmer höher oder breiter.
  • Wähle den richtigen Teppich: Der Teppich sollte mindestens so breit sein, wie das Sofa und zwischen bzw. unter Sofa und Couchtisch platziert werden. Das bildet eine Einheit und lässt die Fläche größer wirken.
  • Bringe Spiegel an: Ein Spiegel sorgt dafür, dass der Raum erweitert wirkt und reflektieren zusätzlich noch Licht. Das lässt kleinere Wohnzimmer nicht nur größer, sondern auch heller wirken, wenn der Spiegel in der Nähe einer Lichtquelle, wie zum Beispiel einem Fenster platziert wird.

Wichtig im kleinen Wohnzimmer: effiziente Raumnutzung

Vor allem, wenn das Wohnzimmer klein ist, sollte der zu Verfügung stehende Raum bedacht genutzt werden: Denke in die Höhe und lass Nischen nicht einfach leer. Das geht vor allem durch hohe Möbel, wie Bücherregale, Wandboards oder eine höhere Wohnwand. Du solltest keinen Platz verschwenden und - wenn möglich - Möbel wie Schränke oder Kommoden in Nischen oder in Ecken platzieren, die sonst eher schwieriger genutzt werden können. So nutzt du den Platz effizient. Achte darauf, dass die Wohnwand oder das Regal seitlich platziert werden und nicht direkt beim Hereinkommen als Erstes ins Auge fallen. Denn auch, wenn du den Platz effizient nutzt, solltest du dir in kleineren Wohnzimmern freie Flächen bewahren. Eine minimalistische Einrichtung im Wohnzimmer sollte sowohl durch freie Flächen auf dem Boden, als auch an der Wand zum Ausdruck kommen. Beschränke dich auf wenige Elemente an der Wand und setzte deshalb zum Beispiel auf ein bis zwei große hochformatige Bilder, als auf zu viele kleine. Der Fußboden sollte ebenfalls noch gut zu erkennen sein und genug freie Fläche bieten. Im Zweifelsfall ist hier weniger mehr – lieber ein Möbelstück zu wenig, als eins zu viel.

KONSOLENTISCH RIA |   METALLBUDE

LED-TISCHLEUCHTE FAROL|   METALLBUDE

Licht und Helligkeit für kleine Wohnzimmer

Kleine Wohnzimmer brauchen viel Licht und Helligkeit. So kannst du Farben und Leuchten zu deinem Vorteil einsetzen:

  1. Nutze helle Farben an deiner Wohnzimmerwand, wie zum Beispiel Weiß, Beige, Creme oder ein helles Grau. Das wirkt offen und luftig und lässt sich mit nahezu allen Möbeln kombinieren.
  2. Ergänze helle Farben mit natürlichem Holz. Das wirkt gemütlich und bietet dir die Möglichkeit, ein Hauch Japandi-Style oder Scandi-Style in dein Wohnzimmer zu zaubern.
  3. Wähle dezente und schlanke Lampenmodelle, zum Beispiel aus Metall, die zu deinen Möbeln passen und nicht unnötig Platz zu verschwenden.
  4. Indirekte Beleuchtung, zum Beispiel LED-Streifen, die als Hintergrundbeleuchtung für den Fernseher, eine abgehängte Wand oder Decke fungieren, erweitern den Raum optisch und machen ihn gemütlich. Auch Wandleuchten oder Regalleuchten können durch sanfte, indirekte Beleuchtung den Raum weiter erscheinen lassen.
  5. Setze auf eine größere Anzahl an Lichtquellen. So kannst du flexibel entscheiden, welches Licht du verwenden möchtest. Verwendest du nur eine Leuchte, die einen bestimmten Punkt im Wohnzimmer erleuchtet, wirkt der Rest dunkler, dadurch sind die Grenzen des Wohnbereichs nicht immer ersichtlich, was es ebenfalls größere wirken lassen kann.

Schlanke und kleine Möbel sowie Multifunktionsmöbel für kleine Wohnzimmer

Kleine Wohnzimmer benötigen schlanke und grazile Möbel. Achte darauf, dass kein Möbelstück zu wuchtig ist und somit zu viel Platz im Raum wegnimmt, sonst wirkt dein Wohnzimmer schnell überladen und unruhig. Mit kleinen, schlanken und offenen Möbeln lässt sich ein luftiger und leichter Eindruck vermitteln. Verwende zum Beispiel Drahtstühle, durchsichtige Kunststoffstühle oder Rattanstühle, durch die man hindurchsehen kann. Sie nehmen optisch weniger Platz weg und versperren nicht die Sicht durchs Zimmer. Auch offene Couch- oder Beistelltische, niedrige Sideboards mit schlanken Füßen sowie offene Wandregale aus Metall wirken in kleinen Wohnzimmern harmonisch und lassen genug freie Fläche. Konsolentische sind ebenfalls praktisch, da sie Ablagefläche bieten, nicht allzu tief in den Raum hineinragen und je nach Modell auch zusätzlichen Stauraum, durch Schubladen offerieren können.

COUCHTISCH VESINA |   METALLBUDE

Die Couch als Herzstück für kleine Wohnzimmer

Das Sofa ist das Zentrum des Wohnzimmers. Bei der Wahl des passenden Sofas solltest du jedoch ein paar Sachen beachten. Ein schlankes Sofa mit filigranen Füßen und Freiraum zwischen Boden und Couch wirkt luftig. In Kombination mit einem oder zwei passenden Hockern kann in doppelter Hinsicht Platz geschaffen werden, denn die Hocker können für zusätzliche Sitzfläche sorgen, aber auch in Ecken verschoben werden, falls sie nicht gebraucht werden. Verfügen die Hocker über ein Staufach unterm Sitz lassen sich dort Dinge, wie Dekokissen oder Decken, verstauen. Bevor du dein Sofa bestellst, solltest du Stoffproben bestellen, denn Farben und Materialien wirken im Internet und in Kombination mit deiner Beleuchtung oft anders. Stelle also sicher, dass du nicht aus Versehen ein graues Sofa zu einer Einrichtung in Schwarz-Weiß bestellst. Wenn du dein Sofa betonen möchtest, stelle sicher, dass du von der Tür aus auf die offene Seite des Sofas blickst. So springt es beim Betreten des Raumes direkt ins Auge und wirkt einladen.

Gemütliche, kleine Wohnzimmer einrichten – so geht’s!

Das Wohnzimmer muss gemütlich sein, denn hier verbringen wir unsere meiste wache Zeit. Aber auch in kleineren Wohnzimmer gilt: Weniger ist mehr, Zurückhaltung wird belohnt. Konzentriere dich auf wenige, aber gezielt eingesetzte Möbel und Dekorationsstücke, wie zum Beispiel Kerzen, Pflanzen, Bilderrahmen oder Kissen. Tipp: Kaufe die Hülle für deine Dekokissen eine Nummer größer und drücke sie oben in der Mitte etwas ein. Dadurch sind die Kissen nicht zu prall und wirken elegant. Bodenlange Gardinen in hellen Farben strecken den Raum ebenfalls und tragen zur Gemütlichkeit bei. Versuche, ein Overmatching zu vermeiden, indem du bei der Dekoration die Grundtöne der Möbel zwar aufgreifst, diese aber mit wenigen farbigen Akzenten kombinierst oder die Farben leicht umwandelst. Entdecke passende Möbel und Dekoration für dein kleines Wohnzimmer bei Metallbude!